• Judith Hages

5 Fakten zum Roman "Zeitenschmiede"



1. Wahre Begebenheiten

Die Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten. Auch die meisten Figuren der Familie Hansen haben existiert, jedoch mit anderen Namen und Charaktereigenschaften.

Der Familienname Hansen ist erfunden. Historische Begebenheiten sind korrekt und wurden in die Familiengeschichte eingeflochten.


2. Der Titel

Der Titel stammt von meinem Lebensgefährten, der zugleich Testleser meiner Geschichten und inoffizieller PR-Agent ist. Er ist der Grund, warum ich "Zeitenschmiede" angefangen und auch beendet habe.


3. Der Anfang

Seit ich schreiben kann, schreibe ich. Angefangen hat es mit Tagebüchern - da war ich 7. Dann kürzere Geschichten. Mein Traum war es immer, einen Roman zu schreiben. Mit 21 Jahren absolvierte ich ein Fernstudium (Literarisches Schreiben). Zwischendurch veröffentlichte ich einzelne Aufsätze in Jahrbüchern und Anthologien.

2017 saß ich mit meinem Lebensgefährten, meinem Bruder und seiner Frau in Köln in einem Biergarten und irgendwann kamen wir auf das Thema Talent und Bestimmung. Wir schworen, unser Talent auszuleben, d.h. mein Bruder würde weiter Gitarre spielen und ich endlich den Roman schreiben, der mir schon seit Jahren im Kopf herumspukte. Darauf stießen wir an.

Und dann begann ich zu schreiben.


4. Der Amboss

Es ist wahr, dass der Amboss den Luftangriff vom 16. November 1944 auf Düren überlebt hat. Er steht noch heute auf dem Anwesen der ehemaligen Schmiede.


5. Die Schmiede

Auf dem Grundstück der ehemaligen Schmiede steht eine Autolackierer-Werkstatt, die von einem Nachfahren der Familie immer noch betrieben wird.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen